Australien



Das Land Australien ist in Bezug auf seine Fläche das Sechstgrößte weltweit und ist unter den Spitznamen Down Under bekannt. Rund 20,2 Millionen Einwohner hat Australien, deren Hauptstadt Canberra ist und fast 309.000 Einwohner zählt.

Geographie

Geographisch befindet sich der Kontient Australien nordwestlich von Neuseeland und umfasst die Insel Tasmanien und weitere kleine Eiländer. Die westlichen und zentralen Regionen Australiens gelten als nicht bewohnbar. Die Zahl der Schafe und Rinder im trockenen Outback übersteigt mit fast 160 Millionen Tieren die Einwohnerzahl des Landes deutlich. Mit seiner Höhe von 2.745 Metern gilt der Big Ben auf der Insel Heard beheimatet, als höchste Erhebung Australiens und ist zugleich der einzigste Vulkan.

Klima

Das australische Klima ist wegen der geographischen Lage des Kontinents sehr unterschiedlich. Im Zentrum Australiens herrscht ein Wüstenklima vor während der Süden subtropisch und der Norden tropisch geprägt ist. An der Küste rund um Perth und Adelaide regnet es in der Winterzeit sehr viel. Das Klima im berühmten Outback ist ein heißes sowie trockenes Wüstengebiet. In Tasmanien und an der Südostküste herrscht hingegen ein gemäßigtes fast europäisches Klima vor.

Sehenswürdigkeiten

Das Outback ist eine weitläufiges Wüstengebiet in Australien und bietet durch seine große Weite und wenig Vegetation eine beeindruckende Landschaft. Trotz dieser Hitze und Trockenheit ist das Outback für besonders für Naturfreunde eine Reise wert.

Der berühmte rote Ayers Rock, ein riesiger Monolith inmitten des Red Centre gelegen, ist das Heiligtum der Aborigines und darf nicht betreten werden aber ist dennoch ein beeindruckender Berg, welcher 100 Millionen Jahre alt und fast 349 Meter hoch ist.

Bei einer Tauchreise nach Australien ist das Great Barrier Reef ein absolutes Muss. Dieses Unterwasser-Paradies sollte man sich keinesfalls entgehen lassen. Wer nicht taucht, für den bietet sich Whale-Watching bei dem man die Wanderungen der Wale beobachten kann. Dem Great Barrier Reef gehören 600 Inseln an und zählt rund 1500 Fischarten. Der Kakadu National Park liegt rund 60 Kilometer von der Stadt Darwin, gehört zum Weltkulturerbe und biete jede Menge Attraktionen wobei der Wasserfall Twin Falls und die kleine Stadt Jaribu besonders zu empfehlen sind.

Geschichte

Die Geschichte Australiens reicht 120.000 Jahre zurück wobei die Aborigines seit zirka 50.000 Jahren dort leben und eine der ältesten Kulturen sind. Einige Zehntausend Jahre später im Jahr 1606 wurde Australien vom niederländischen Seefahrer Willem Jansz entdeckt aber nicht erforscht. Erst 36 Jahre später erforschte eine Expedition unter Führung der Handelsgesellschaft Niederländische Ostindienkompanie das neue Land und fanden im Zuge dessen die Insel Tasmanien. Eine erste Kartograhierung der westlichen Küste des Landes erfolgte erst im Jahre 1696 durch den Holländer Willem de Vlamingh.

Der berühmte britische Captain James Cook segelte im Jahre 1770 nach Australien, nannte es Neusüdwales und vereinnahmte es für die damalige Seemacht Großbritannien. Rund 18 Jahre später baute die britische Regierung in ihrer neuen Kolonie nahe der jetzigen Stadt Sydney eine Strafkolonie für Kriminelle auf. Bis zum Jahre 1880 wurden über 150.000 Kriminelle nach Australien deportiert.

Im Herbst 1907 erhielt Australien die komplett Unabhängigkeit von Großbritannien, ist heute eine Parlamentarische Monarchie und ein Land mit einer boomenden Export-Industrie. Neben der Industrie ist der Tourismus eine der wichtigsten Wirtschaftsbereiche Australiens und zudem ein Standort vieler Opalminen.