Bulgarien



Eine südosteuropäische Republik welche an die Länder Rumänien, Serbien, Griechenland und Mazedonien grenzt und im Schwarzen Meer liegt. Das Land zählt rund 8 Millionen Einwohner, die Hauptstadt ist Sofia und bezahlt wird mit der Währung Lew.

Geographie

Das Land Bulgarien ist durch den Balkan, welcher in Nord-Donauebene liegt und der Tiefebene in Ostthrakien
Nationalpark Pirin in Bulgarien
Der Nationalpark Pirin in Bulgarien
geteilt und der Musala ist mit 2925 Metern der höchste Berg Bulgariens. Östlich liegt Bulgarien am Schwarzen Meer und die Donau an der rumänischen Grenze beheimatet, ist der wichtigste Wasserweg des Landes.

Klima

In Bulgarien herrscht ein gemäßigtes Klima vor wobei es im Osten durch das Schwarze Meer beeinflusst und südlich mediterran geprägt ist. Die jährlichen Durchschnittstemperaturen liegen in der Winterzeit zwischen minus 2 und plus 2 Grad und fällt im Gebirge auf bis zu minus 10 Grad. In der Sommerzeit steigt die Temperatur auf durchschnittlich 19 - 25 Grad und im Gebirge auf maximal 10 Grad.

Bekannte Orte

Die Hauptstadt Sofia zählt etwa 1,06 Millionen Einwohner und ist damit die größte Stadt Bulgariens und ist das wirtschaftliche, kulturelle sowie politische Zentrum des Landes. Die Stadt Boshenzi ist bekannt für Künstler und seit Jahren deren Zielort und ideal für künstlerisch interessierte Menschen. Die königliche Stadt Veliko Tarnovo war einst Hauptstadt des 2.Bulgarischen Reiches und wurde auf drei Hügeln errichtet, die vom Fluss Jantra umflossen sind.

Sehenswürdigkeiten

Das Freilichtmuseum Etara befindet sich in der Nähe der Gebirgsstadt Gabrowo und beherbergt einen traditionellen Basar, alte Wassermühlen, Töpfereien und weiteren interessanten Werkstätten wobei man als Urlauber die Möglichkeit hat, die schöne Arbeit der Handwerker zu beobachten. In den Bäckereien kann man die Herstellung der Simid-Brötchen beobachten und diese leckere traditionelle Spezialität der Gebirgsstadt Grabowo anschließend kaufen. Die Gemäldegalerie in der Königsstadt Weliko Tarnowo ist besonders für kulturell und künstlerisch interessierte Urlauber ein interessantes Ausflugsziel.

Geschichte

Das Land Bulgarien wurde im Jahre 29 vor Christi Geburt durch das Römische Reich erobert und es entstanden die Provinzen Macedonia, Thracia, Dacia und Moesia um das Jahr 679 drangen Protobulgaren in ein und errichteten das 1.Großbulgarische Reich. Bis zum Jahre 972 galt Bulgarien als ein mächtiges Reich mit einem Zar an der Spitze aber wurde schließlich vom noch mächtigeren Byzanz erobert. Fast 400 Jahre später geriet Bulgarien unter die Herrschaft der Türkei und hielt ein rund halbes Jahrtausend an. Im März 1878 erklärte Bulgarien sich vom Osmanischen Reich für unabhängig aber erst 30 Jahre anerkannt. Das heutige Bulgarien ist eine Republik und wird im Jahre 2007 ein Mitglied der Europäischen Union werden.