Italien



Das Land Italien liegt im Mittelmeer, deren Landmasse vom Weltraum aus an einen Stiefel erinnert und über 300.000 Quadratkilometer groß und Rom deren Hauptstadt ist. In Italien wohnen ca. 58 Millionen Einwohner, ist Mitglied der Europäischen Union und bezahlt wird mit dem Euro.

Geographie

Im Norden Italiens bis zum Süden ist die Westküste zu finden an der sich unter anderem die italienische Riviera und der Golf von Neapel befindet. Die italienische Ostküste reicht von Gargaro bis zu den Apulien und wird auch die italienische Adriaküste genannt. Der Po, Arno, Tiber und Etsch gehören zu den längsten Flüssen Italiens während der Gardasee der größte See des Landes ist. Der Ätna und der Stromboli sind die bekanntesten Vulkane auf dem italienischen Festland.

Klima

In Italien herrscht trotz regionaler Unterschiede ein mediterranes Klima vor wobei die Wintermonate mäßig bis kalt sind und die Schneefälle besonders in den Alpen sehr stark sind. Im Sommer kann die Temperatur auf über 35 Grad steigen wobei die Sommerzeit erfahrungsgemäß trocken ist.

Bekannte Orte

Die Hauptstadt Rom am Fluss Tiber gelegen, zählt mit 2,5 Millionen Einwohnern zu den größten Städten Italiens und ist Sitz der italienischen Regierung. Innerhalb Roms befindet sich auch der Stadt-Staat Vatikanstadt, wo der Papst und der Bischof Roms seinen Sitz. Die zweitgrößte Stadt Mailand hat 1,18 Millionen Einwohner, ist weltweit bekannt für seine Mode und gilt auch als "moralische Hauptstadt" von Italien. Weitere Infos nicht nur zu
Colosseum in Italien
Das Kolosseum in Rom
Orten sondern alles zu Italien A-Z finden Sie bei Reiselinks.de.

Sehenswürdigkeiten

Das Kolosseum in Rom sollte auf einer Italienreise ebenso wenig fehlen wie der Besuch von Vatikanstadt und der berühmte Tevi-Brunnen. Das Pantheon gehört ebenfalls zu den beeindruckenden Bauwerken Roms und auf jeden Fall einen Besuch wert. Wer sich für die Oper interessiert dem kann die Mailänder Scala besonders empfohlen werden genauso wie der berühmte gotische Dom. Die Stadt Macerata in der Region Marken bietet einen schönen Ausblick auf die Sehenswürdigkeiten der Provinzhauptstadt dieser Region wie die Sferisterio Opernfreilichtbühne oder die beeindruckende Universität. Das Restaurant "IL Cordile" in der schönen Altstadt Maceratas gelegen bietet eine gute Auswahl italienischer Gerichte und sollte auf jeden Fall besucht werden.

Geschichte

Bis in die Antike reicht die Geschichte Italiens zurück und war in dieser Zeit das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum Europas. Mit dem Römischen Reich stieg Italien zu einer antiken Weltmacht auf aber nach deren Zerfall wurde das Land von den Goten eingenommen und geriet zwischen die mächtigen antiken Länder. Seit dem Jahre 1946 ist Italien eine parlamentarische Republik aber war bis in die späten 90er-Jahre durch viele Regierungswechsel geprägt ehe sich das Land stabilisierte. Während Norditalien eine starke Industrialisierung aufweist ist der landwirtschaftlich geprägte Süden unterentwickelt wodurch ein massives Nord/Südgefälle in wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Hinsicht besteht.