Sri Lanka



Ein Inselstaat im Indischen Ozean vor der indischen Küste gelegen und früher den Namen Ceylon trug. Das Land ist Mitglied des Britischen Commonwealth, zählt 19,6 Millionen Einwohner und ist über 65.000 Quadratkilometer groß. Die Hauptstadt ist Colombo und zugleich die größte des Landes..

Geographie

Der Inselstaat liegt südöstlich des Bundesstaates Tamil Nadu in Indien im Indischen Ozean und der 2524 Meter hohe Pidurutalagala ist der höchste Berg Sri Lankas während die Korallenfelseninsel über die Adamsbrücke den Nordwesten des Landes mit dem indischen Bundesstaat Tamil Nadu verbindet.

Klima

Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt zwischen 22 Grad und 33 Grad während ab 1900 Meter Höhe die Temperatur unter 0 Grad sinken kann. Das Klima im Land ist tropisch während in den Monaten Mai und Oktober deutlich viel Regen fällt.

Bekannte Orte

Die Hauptstadt Colombo, am Fluss Baira Lake gelegen, zählt 600.00 Einwohner und ist zugleich die größte Stadt Sri Lankas.

Sehenswürdigkeiten

Der Adam´s Peak liegt im südlichen Hochland, ist über 2200 Meter hoch und gilt als heiliger Berg. Ein flacher Felsen auf dem Gipfel des Berges gilt unter den Buddhisten als Fußabdruck Buddhas. Er ist das Reiseziel von Pilgern, Buddhisten, Moslems und Hindus. Der Aufstieg dauert 3 Stunden und hat eine Länge von 7 Kilometern. Der Yala National Park, welcher der älteste Nationalpark Sri Lankas ist, hat ein umfangreiches Ökosystem und bietet vielfältige Entdeckungsmöglichkeiten für Urlauber die sich für die Flora und Fauna Sri Lankas interessieren.

Geschichte

Die Geschichte Sri Lankas reicht 6000 Jahre vor Christi Geburt zurück und wurde von Singhalesen die aus dem nordischen Indien stammten, besiedelt und ab Mitte des 3.Jahhrhunderts vor Christi wurde das Land buddhistisch. Im Jahre 1802 wurde Sri Lanka zu einer britischen Kolonie und wurde 1948 unabhängig.